Skip to main content

Kann man normales Mehl ganz normal gegen Konjakmehl ersetzen?

Die Frage ob man normales Mehl ganz normal gegen Konjakmehl ersetzen kann ist abhängig von den individuellen Ansprüchen an die eigene Ernährung und allgemein kann man die Frage mit ja beantworten. Um die Frage eingehend zu beantworten muss zunächst erst einmal die Konjakwurzel und der Mehl genau betrachtet werden.

Was ist Konjakmehl und wie intensiv kann man es nutzen?

Bei der Konjakwurzel handelt es sich um die Wurzel der Pflanze Teufelszunge. Aus dieser Pflanze und deren Wurzel wird das Mehl gewonnen, dass als Nahrungsmittel zu den Glucomannanen handelt. Diese Lebensmittelgruppe fällt durch ihre unverdaulichen Kohlenhydratanteile auf, die in der Summe entsprechend fast keine Kalorien als Nahrungsenergie aufweisen. Die empfohlene Nutzung der Tagesmenge liegt bei 3 Gramm und so ergibt sich nur ein geringer Ansatz zum Ersatz für normale Mehle aus Getreide. Die empfohlene Menge ist aber nur ein Richtwert, der ungeachtet der Empfehlung auch überschritten werden kann. Somit ergibt sich als Widerspruch, dass man diese Mehl der Konjakwurzel als vollständigen Ersatz zu herkömmlichen Mehl aus Getreide sehen kann. Gerade dann wenn man eine Kohlenhydrat verminderte Ernährung schätzt, sollte man diese positiven Eigenschaften nutzen.

Bestseller Nr. 1
Konjakmehl 250g - feines Glucomannan Pulver - Glutenfrei - konjakwurzel - Zippbeutel - Premium Qualität
  • ► SICHERHEIT: Zertifizierte und Geprüfte Qualität - Abgefüllt im wiederverschließbaren...
  • ► VITA2YOU: Unser Konjakmehl dient als Ballaststofflieferant und findet auch in der Küche als...
  • ► KONJAKMEHL: ist ein stark quellendes pflanzliches Pulver aus der Konjak Wurzel mit einer hohen...

Ersatz unter der Gesichtspunkt der Kosten

Das Mehl der Konjakwurzel ist etwas teurer, als vergleichsweise Mengen an herkömmlichem Mehl aus Getreide. Die positiven Eigenschaften dieses Mehl aus der Wurzel der Teufelszunge sind bemerkenswert. Etwa der Quellwert und die Ballaststoff Eigenschaften. Dieses Mehl kann sich auf die 200 fache Eigengröße ausdehnen und besitzt dementsprechend hohe Quell-Eigenschaften. Dieses Mehl besitzt einen Anteil unverdaulicher Kohlenhydrate von 75 %. Damit eignet sich das Konjakwurzelmehl als Nahrungsmittel zum Abnehmen. Außerdem erzeugt das Konjakmehl ein sehr gutes Gefühl der Sättigung und das sind Eigenschaften, die zuträglich für eine gesunde Diät ohne Hungern sind.

Die eigentliche Beantwortung der Frage des Mehlersatz

Beabsichtigt man eine Kohlenhydrat verminderte Ernährung dann eignet sich Konjakmehl optimal. Auch in anderen Diäten gibt es Strukturen der Ernährung, die gänzlich auf Mehl verzichten. Bei der Verträglichkeit zeigen sich an Beginn der Nahrungsaufnahme mit Konjakmehl einige Schwierigkeiten, da sich der menschliche Organismus erst an dieses Lebensmittel gewöhnen muss. Konjakmehl kann bedenkenlos als Mehlersatz angesehen werden, jedoch sind bei der Herstellung einiger bekannter und beliebter Speisen Grenzen der Zubereitung erkennbar. Grundsätzlich kann man Mehl aus Getreide durch das Mehl der Konjakwurzel ersetzen. Das ist das Fazit und vor allem spart man Kalorien und vor allem Kohlenhydrate. Die Aufnahme von zu vielen Kohlenhydraten kann erwiesenermaßen zu Fettleibigkeit führen und das Mehl der Konjakwurzel kann hier als Ersatz genutzt werden. Nudeln und andere Teigwaren können problemlos mit diesem Mehl hergestellt werden.


Ähnliche Beiträge