Skip to main content

Konjakmehl Pizza

Immer mehr Diätprodukte überfluten unsere Lebensmittelmärkte. Regale voller „gesunder Lebensmittel“ werden massenweise angeboten und vermarktet. Auf Zeitschriften posieren durchtrainierte, dünne Frauen, die die Kauflust steigern sollen, denn ja man möchte den gleichen Körper besitzen wie die Models. Die Fitnessbranche verkündete noch nie so viel Erfolg wie heute. Dennoch fragen wir uns, welche Lebensmittel sind natürlich? Welche Lebensmittel können wir ohne Bedenken kaufen und in unsere Küchen integrieren, ohne die Sorge, dass diese chemische Prozesse durchlaufen haben?

Ganz zu schweigen von dem einfachen Wunsch, alles essen zu können wie damals als Kind, ohne immer auf die Waage schauen zu müssen. Klar, Sport ist gesund und wird mehrmals wöchentlich unternommen. Dennoch soll es kein Muss sein, zum Sport zu rennen und zwanghaft eine Diät anzustreben. Trotz des aufkommenden Wunsches wieder normal zu leben, möchten wir ein gesundes Produkt nutzen. Schön wäre es, wenn wir dabei auch noch abnehmen würden. Wenn wir einfach einen Pizzabend mit Freunden organisieren könnten, schlemmern und nichts dabei bereuen.

Konjakmehl, ein natürlicher Schlankmacher?

Tatsächlich gibt es da etwas Langbewährtes, was nun in unserem Kulturkreis immer populärer wird: Konjak, ein rein pflanzliches Produkt, welches schon seit Jahrhunderten in der Heilkunde erfolgreich genutzt wird. Aus der Knolle der Teufelszunge Amorphophallus Konjac, die zur Gruppe der Amorstabgewächse gehört, wird Mehl gewonnen, das in der japanischen und chinesischen Küche schon lange genutzt wird. Dieses wasserbindende Produkt sorgt mit seiner enormen Quellwirkung für ein langes Sättigungsgefühl.

Bestseller Nr. 1
Shileo Low-Carb Konjakmehl (250g) - Premium Qualität
  • Glutenfrei und 100% natürlich aus der Konjakwurzel
  • Kalorienarm, Ballaststoffreich, Vegan, Low-Carb Superfood
  • Konjakmehl mit dem natürlichen Superfood Konjak Glucomannan. Das natürliche Sättigungsextrakt aus...

Pizzaabend trotz Diät also möglich?

Richtig. Eine Konjakmehl Pizza ist genauso lecker und dazu noch nährstoffreich wie die „normale“ Pizza. Einzige Überlegung – fertig kaufen könnt ihr die Konjakmehl Pizza wahrscheinlich nicht. Dann also, Küchenschürze an und selber ans Werk! Mit unseren Tipps und Rezept wird die Konjakmehl Pizza genauso knusprig wie beim Lieblingsitaliener um die Ecke. Generell gilt für eine gute Pizza eine ideale Backzeit von zehn bis fünfzehn Minuten bei möglichst hoher Temperatur. Für eine perfekt knusprige Pizza nutzen wir den Hans Grill Pizzastein, den wir enfach über Amazon bestellt haben.

Wissenswertes über Pizza aus Konjakmehl

Über unsere Konjakmehl Pizza ist es wichtig zu wissen, dass Konjakmehl durch sein Bindevermögen von bis zu 200 mal des Gewichts viel mehr Wasser für den Teig benötigt als herkömmliches Weißmehl, welches nur das zehnfache seines Gewichts bindet. Je nach Rezept kann Wasser auch durch Quark ersetzt werden. Die Relation ist dann etwa zwei Esslöffel Konjakmehl und fünfhundert Gramm Quark.

Aufgepasst, während ihr die leckere Konjakmehl Pizza verspeist, solltet ihr auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten. Durch die enorme Menge an Ballaststoffen wird viel Flüssigkeit im Körper gebunden. Deshalb viel Wasser oder Früchtetee trinken, um einer unangenehmen Verstopfung vorzubeugen.

Konjak Mehl Pizzateig Rezept

  • Zunächst 3 Eier schaumig schlagen.
  • Dann 1 Esslöffel Olivenöl, 3 Esslöffel Leitungswasser, 1 Teelöffel Backpulver, eine Prise Salz und eine Prise Knoblauchpulver hinzufügen und alles vermischen.
  • Nun 4 Teelöffel Konjakmehl langsam und unter ständigem Rühren in die kalte Flüssigkeit einstreuen.
  • Nun den Teig in die gewünschte Form bringen und auf ein Bachbleck oder eben auf den Pizzastein geben. Alternativ könnt ihr den Teig zu Pizzastangen rollen und eine Tasse geriebenen Käse daruntermischen.
  • Bei 180 Grad für  ca 15-20 Minuten backen.

Habt Ihr schon einmal einen Hefeteig mit Konjakmehl ausprobiert? Dann schreibt uns gerne, hierzu haben wir bisher noch kein Erfahrungsbericht.

Pizza mit Konjakmehl hergestellt

 

Ideen zum Belegen der Konjakmehl Pizza

Damit die Konjakmehl Pizza nicht nur vom Teig her gesund ist, hier eine Inspiration zum Belag der Pizza, denn der sorgt für das gewisse Etwas der Konjakmehl Pizza. Typisch für eine Pizza ist die Tomatensoße, die auf den Boden kommt. Gerne mit Knoblauch und Petersilie verfeinert, lockert sie den Boden auf und bietet eine perfekte Geschmacksbasis für den Belag. Wer fettarmen Käse auf der Pizza mag, sollte diesen am besten direkt auf die Tomatensoße geben. Dies empfiehlt der Pizzabäcker. Jetzt ist der eigene Geschmack gefragt und diesem wird keine Grenze gesetzt. Wie wäre es mit einer Hähnchenfilet- Konjakmehl Pizza? Oder doch lieber vegetarisch mit frischem Gemüse wie Paprika, Champignons oder Brokkoli? Pizza Hawai, Gyros oder Ruccola und Tomate. Nur weil wir das Mehl austauschen, heißt es nicht, dass die Konjakmehl Pizza nicht hervorragend schmecken kann. Nach dem Backen können noch Oregano und Basilikum als Topping darüber gestreut werden. Fertig!

Mit Konjakmehl sind Diät und Genuss vereinbar

Zugegeben, eine Diät bringt Entbehrung mit sich. So scheint es zumindest auf den ersten Blick. Dennoch kann eine Konjakmehl Pizza das Gegenteil beweisen. Es zeigt, dass eine gesunde Lebenseinstellung nichts mit Verzicht zu tun hat. Im Gegenteil, ein kostengünstiges Produkt wird auf die Einkaufsliste aufgenommen und ersetzt verschiedene Appetitzügler und Zeitschriften, die leere Versprechungen machen. Denn sonst hätten nicht die Vorfahren der Chinesen und Japaner vor 1500 Jahren schon auf dieses Produkt geschwört. Also genießt eure Konjakmehl Pizza und probiert auch unsere anderen Rezepte wie Kuchen mit Konjakmehl oder Konjakmehl Brot.