Skip to main content

Konjakmehl mit Milch

Konjakmehl ist derzeit in aller Munde. Es gibt das Konjakmehl, Tabletten, Konjak-Nudeln  und die Variante mit Reis. Sehr viele Leute nutzen das Konjakmehl, weil es in viele verschiedene Mahlzeiten eingerührt werden kann. So kann man es mit Joghurt anrühren, es zu Eintöpfen dazu geben oder zur Salatsauce geben. Wer es nicht zu den Mahlzeiten möchte, kann sich daraus einen leckeren Shake zubereiten. Konjakmehl mit Milch ist sehr gut, schmeckt lecker und sorgt dafür, dass man satt wird. Wichtig ist den Shake nur vorab zu trinken, bevor man etwas isst. Denn so ist der Magen sehr gut gefüllt und von den Mahlzeiten passt viel weniger in den Magen.

Das leichte Rezept für Konjakmehl mit Milch

Man muss nicht viel können, um das besondere Mehl mit Milch zu vermischen. Man darf nicht zu viel nehmen, damit es nicht eher zu einem Gelee wird. Man darf nicht zu wenig nehmen, denn das Konjakmehl mit Milch soll ja auch satt machen.

Um einen perfekten Shake herzustellen, braucht man 100 ml Milch, dazu 3 g Konjakmehl und verrührt das Ganze für 2 Minuten. Dann lässt man die Milch noch 10 Minuten stehen und schon kann man einen leckeren Shake genießen.

Das Konjakmehl mit Milch kann natürlich auch noch aufgebessert werden. So kann man püriertes Obst dazu geben oder etwas Cappuccino Pulver, auch Kakao Pulver geht. Diätdrinks sind viel teurer als das Konjakmehl mit Milch. Wer dieses aber regelmäßig trinkt, wird schon bald sehen, dass es nicht sonderlich schwer ist abzunehmen.

Mehr Rezepte gibt es auf jeden Fall im Internet

Wer noch etwas unbeholfen in der Verwendung von Konjakmehl mit Milch, kann im Internet auf passende Rezepte stoßen. Es gibt immer wieder tolle Ideen für das Mehl, welches gerade mal 12 kcal vorzuweisen hat. Vielleicht möchte man ja auch nicht immer nur Konjakmehl mit Milch genießen. In dem Fall findet man genügend Rezepte im Netz, die man für sich umsetzen kann. Die Verarbeitung dauert in der Regel nie lange, aber die Einnahme bringt tolle Vorteile mit sich. Abnehmen mit viel Hunger muss nicht sein!


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Kommentar verfassen